www.isingapur.de
www.isingapur.de
Sprachkurs in Singapur - Chinesisch oder Englisch

Zusammenschluss mit Malaysia (Federation of Malaysia) in 1963

Online seit: 29. Mai 2009

Am 16. September 1963 wurden Malaysia, Singapur, Sabah und Sarawak zu einer Union formal zusammen geschlossen. Die Regierung unter der PAP war von dem Zusammenschluss überzeugt. Die Überlebenschancen des alleinigen Staates Singapur ohne Zusammenschluss wurden als gering eingeschätzt. Schließlich fehlte es dem Land an Rohstoffen, zudem ging der Handel zurück und die Bevölkerung stieg. Von dem Zusammenschluss erhoffte man sich positive Auswirkungen auf die Entwicklung der Wirtschaft indem man einen offenen Markt schuf und Handelstarife eliminierte. Dadurch hätte die Arbeitslosigkeit ge ...

... senkt werden können und es wurde auch angenommen, dass dadurch neue Märkte erschlossen werden hätten können. Bald nach dem Zusammenschluss gab es die ersten Krawalle zwischen Chinesen und der Malaysischen Bevölkerung. Die Chinesen sahen sich diskriminiert und benachteiligt gegenüber den Malaysiern. Diesen wurden bestimmte Privilegien in der Malaysischen Konstitution (Article 153 of the Constitution of Malaysia) eingeräumt. Zudem gab es weitere finanzielle und wirtschaftliche Vorteile welche den Malaysiern zugesprochen wurden.

Weitere Spannungen kamen aus Indonesien. Der damalige Präsident Sukarno erklärte einen Konfrontationsstand gegenüber der neugebildeten Regierung und leitete militärische Aktionen ein. So wurde zum Beispiel das MacDonald Haus in Singapur im März 1965 bombardiert – dabei starben drei Personen. Indonesien leitete auch Schritte ein, um die Malaysier gegenüber den Chinesen aufzubringen und zu provozieren. Es gab mehrere Ausschreitungen – die schlimmsten davon im Jahre 1964 (Race Riots); am 21 Juli wurden dabei 23 Menschen getötet und mehrere hundert verletzt. Während diesen Auseinandersetzungen stiegen die Preise für Nahrungsmittel an und verursachten weitere Not in der Bevölkerung.

Zusätzliche Probleme gab es bei der wirtschaftlichen Entwicklung zwischen Singapur und den restlichen Gebieten des Zusammenschlusses. Singapur erhoffte sich einen offenen Markt, dieser wurde jedoch nicht vollständig, sondern nur mit Einschränkungen gewährt, da man in Kuala Lumpur befürchtete, dass die starke wirtschaftliche Präsenz von Singapur die Machtverhältnisse von Kuala Lumpur weg bewegen könnte. Singapur verweigerte darauf die vereinbarten Löhne in Sabah und Sarawak zu leisten. Die Situation eskalierte.

Um weitere Ausschreitungen zuvor zu kommen, sah der malaysische Prime Minister keine andere Option als Singapur aus der Union auszuschließen. Die malaysische Regierung entschied in den Wahlen um den Ausschluss von Singapur am 9. August 1965 mit 126 zu 0 Stimmen dafür. An diesem Tag gab Lee Kuan Yew (Führer der PAP) unter Tränen in einer Pressekonferenz die Unabhängigkeit bekannt.

Lee Kuan Yew sagte: „For me, it is a moment of anguish. All my life, my whole adult life, I have believed in merger and unity of the two territories.” Der neue Staat wurde die Republik Singapur (Republic of Singapore) und Yusof bin Ishak wurde der erste Präsident.

Sebastian W.



Ihr Kommentar dazu:
Titel:

Autor:

Beschreibung:


Spam (bitte geben Sie hier die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 



Hinweis: Ihr Kommentar wird erst nach der Prüfung durch einen Admin freigeschaltet. Ihr Kommentar muss sich auf den Artikel dieser Seite beziehen.
Bei sonstigen Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte direkt an uns oder benutzen Sie unser Forum.

Admin schreibt:
Kommentare
Es ist noch kein Kommentar zu diesem Artikel vorhanden.

 

Impressum | Kontakt | Unsere Richtlinien/Nutzungsbedingungen | Copyright 2008 - 2017 iSingapur.de



Neuigkeiten von iWagner:


Ausflüge & Touren in Malta

Auf dem Reiseportal ToursInMallorca.com finden Sie die besten Touren die Mallorca zu bieten hat. ... mehr

Wagner Sprachreisen WM- & Sommer-AngebotWagner Sprachreisen WM- & Sommer-Angebot

WOW-Angebot für Schüler und Studenten
20 % WM-Bonus auf unseren Sprachkurs diesen Sommer. Buche bis zum 30. Juni und sichere dir deinen WM-Bonus für jede Reisezeit in 2014. Das Angebot gilt für den Allgemeinen Englischkurs mit 20 Stunden pro Woche und dem Intensivkurs mit 30 Stunden in Sliema auf Malta. ... mehr

Ferienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweitFerienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweit

Mehr als 266.000 Ferienwohnungen stehen für Sie in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und anderen Ländern, Regionen und Städten weltweit zur Auswahl. Suchen, vergleichen und buchen Sie Ihre Ferienwohnung bequem von Zuhause. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot nach Ihren Kriterien (inkl. Anreise und Freizeitprogramm vor Ort), bitte setzen Sie sich mit uns in Kontakt. ... mehr